Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Bürgerinnen und Bürger,
es ist Herbst geworden im Ländle. Und leider sind damit auch die Infektionszahlen in ganz Baden-Württemberg deutlich nach oben gegangen. Vielerorts wurde bereits die Zahl von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner*innen pro Woche geknackt.
Im Landkreis Sigmaringen und im Zollernalbkreis stehen wir zum Glück noch verhältnismäßig gut da. Aufgrund der landesweit kritischen Situation hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann jedoch am 19. Oktober die 3. Pandemiestufe ausgerufen. Was das genau bedeutet und was Ihr, abgesehen von Radtouren in die Natur, tun könnt, um die Eindämmung der Pandemie als #Wellenbrecher*in zu unterstützen, lest Ihr hier in meinen Erläuterungen zur Pandemie. Nicht nur aus Solidarität mit älteren Menschen und Risikogruppen sollte in den nächsten Wochen auf Zusammenkünfte in größerem Kreis sowie Partys verzichtet werden. Auch die Zukunft und der Wohlstand junger Menschen stehen auf dem Spiel. Außerdem erlebe ich wöchentlich hier im Parlament bei der AfD, aber auch auf den Demonstrationen der so genannten „Querdenker“ wie die Corona-Verordnungen dafür benutzt werden, um Angst und Hass zu schüren. Lassen Sie sich von den Fakenews der Rechtspopulisten nicht einschüchtern und bleiben Sie solidarisch mit Ihren Mitmenschen! Meinen Appell dazu können Sie hier nachlesen.
Tipps für einen entspannten Umgang mit der Pandemie:
  • Kontakte halten: Denn wir Menschen sind soziale Wesen und brauchen soziale Kontakte, um uns verbunden und sicher zu fühlen. Glücklicherweise leben wir in einer Zeit, in der es digitale Möglichkeiten gibt, um Kontakte zu halten - trotz Abstandgebot.
  • An die frische Luft gehen: Im Freien ist die Ansteckungsgefahr geringer als im Inneren. Darüber hinaus fördert die Zeit an der frischen Luft die eigene Gesundheit.
  • Erholung/ Zeit für sich selbst: Loslassen, zur Ruhe kommen, auftanken. Gerade zu Zeiten von Corona ist Entspannung wichtig. Gönnen Sie sich Pausen, die Sie bewusst definieren und für sich selbst nutzen - sei es um ein Buch zu lesen, einen Kuchen zu backen oder für...
  • Sport und Bewegung: Gerade jetzt sollte der Muskelkater willkommen sein, denn Sport und Bewegung wirken sich positiv auf unseren mentalen Zustand aus. 
Es gibt aber auch erfreuliche Nachrichten. Seit Jahrzehnten setzen wir Grünen uns für eine ökologische Verkehrswende ein. Dazu gehört die Reaktivierung alter Schienenstrecken. Seit Jahren mache ich mich, gemeinsam mit dem Verkehrsministerium Baden-Württemberg sowie den Bürgermeister*innen vor Ort sowie dem neu gegründeten Förderverein für die erneute Instandsetzung der Ablachtalbahn stark. Sie soll zukünftig auf nachhaltige Weise Stockach mit Mengen sowie Krauchenwies mit Sigmaringen verbinden. Bei einer Veranstaltung mit etwa 80 Besucher*innen vor Ort und mehr als 150 Zuschauer*innen auf Youtube sowie Ministerialdirektor Prof. Dr. Uwe Lahl fand am Montagabend eine lebhafte virtuelle Diskussion zu den Optionen für die Strecke statt. Hier zeigt sich einmal mehr: auch der ländliche Raum kann Verkehrswende!

Weitere freudige Nachrichten zum neuen Klimaschutzgesetz und den herausragenden Bedingungen für Gründer*innen in Sigmaringen und Bad Saulgau finden Sie in meinem Newsletter.
Ich wünsche viel Freude beim Lesen, bleiben Sie gesund und gelassen und zeigen Sie Verantwortung für unser demokratisches Miteinander!

Herzliche Grüße,
Andrea Bogner-Unden  

Neues aus dem Wahlkreis

Infoveranstaltung zur Reaktivierung der Ablachtalbahn

Die Reaktivierung der Ablachtalbahn für den Schienenpersonennahverkehr hat eine weitere Hürde überwunden. In der vergangenen Woche hat nun auch der Gemeinderat Sauldorf beschlossen, sich an der Reaktivierung der Ablachtalbahn zu beteiligen. Am 26. Oktober fand nun vom Förderverein der Ablachtalbahn eine Informationsveranstaltung statt. Knapp 80 interessierte Bürger*innen kamen dafür nach Meßkirch in die Stadthalle. Die Veranstaltung wurde auch live ins Internet übertragen, bei der zeitweilig mehr als 170 Personen dabei waren, als Prof. Dr. Uwe Lahl vom Verkehrsministerium BaWü und Frank von Meißner, Eisenbahnbetriebsleiter, der Öffentlichkeit Daten, Fakten und Potenziale der Reaktivierung der Ablachtalbahn vorstellten...
Mehr erfahren

Gartengespräche in Bad Saulgau, Wald und Messkirch

In den letzten Wochen standen die letzten Gartengespräche des Jahres 2020 auf dem Programm. So war ich bei strahlendem Sonnenschein etwa in Bad Saulgau bei Thomas Osswald. Neben den Themen Bildung, Verkehr und Wirtschaft, haben wir uns auch über die Grundwasserqualität in Bad Saulgau und die Gesundheitsversorgung im Ländlichen Raum unterhalten. Mehr erfahren

Den Bericht über das Gartengespräch der Schwäbischen Zeitung finden Sie hier.

Neben diesem fanden weitere Gartengespräche in Wald und in Meßkirch statt. Die Berichte über diese finden Sie auf meiner Homepage.

Keltenblock 2.0: Aushebung eines frühkeltischen Prunkgrabes bei Herbertingen

Am 6. Oktober durfte ich bei der Bergung des sogenannten Keltenblocks 2.0 direkt unterhalb der Heuneburg dabei sein. Hierbei handelt es sich um ein außergewöhnlich großes und aufwendig gestaltetes Holzkammergrab aus dem 6. Jahrhundert vor Christus. Erste Fundstücke der letzten Jahre legen nahe, dass es sich um ein frühkeltisches Prunkgrab einer bedeutenden Persönlichkeit handelt. Die Bergung war notwendig geworden, nachdem Untersuchungen ergeben hatten, dass die extrem seltenen Fundstücke aus organischem Material aufgrund der enormen Trockenheit der vergangenen Hitzesommer Schaden genommen haben...

Mehr erfahren

Hervorragende Gründerbedingungen in Sigmaringen und Bad Saulgau

In Baden-Württemberg tragen ab sofort 26 Kommunen das Prädikat „Gründungsfreundliche Kommune 2020/2021“. Auch aus dem Landkreis Sigmaringen gelang es mehreren Kommunen sich erfolgreich im Landeswettbewerb „Start-up BW-Local“ mit ihren Konzepten zur Gründungsförderung durchzusetzen. So dürfen die Kommunen Bad Saulgau und Sigmaringen ab sofort den Titel „Gründungsfreundliche Kommune 2020/2021“ tragen. Auch Mengen und Pfullendorf wurden für ihre bisherigen Gründungskonzepte gewürdigt...

Mehr erfahren

Neues aus dem Landtag

Zwei lange Plenartage liegen hinter uns

Am 14. und 15. Oktober 2020 fanden jeweils Plenarsitzungen im Landtag in Stuttgart statt. Mit Maske, Abstand und Plexiglasscheiben vor den Redner*innen findet das Plenum momentan unter besonderen Bedingungen statt. Von diesen Änderungen einmal abgesehen, verliefen die Plenarsitzungen jedoch so angeregt wie eh und je!

Auf dem Programm standen unter anderem der Nachtragshaushalt 2020/21, die Besprechung einer neuen Landesgrundsteuer und eine Aktuelle Debatte zum Aktionsplan „Für Akzeptanz und gleiche Rechte Baden-Württemberg“... 
Mehr erfahren

Klimaschutzgesetz beschlossen

Unter den Beschlüssen, die wir während der Plenartage am 14. und 15. Oktober beschlossen haben, war ein wichtiger Beschluss, der mich ganz besonders gefreut hat: Die Verabschiedung des neuen Klimaschutzgesetzes! Die Weiterentwicklung dieses Gesetzes zu verhandeln war nicht einfach, aber es hat sich gelohnt. Es war wichtig, dies noch in diesem Jahr zu beschließen, sodass es noch vor der nächsten Wahl in Kraft treten wird. Die beschlossenen Maßnahmen werden die Erneuerbaren Energien voranbringen und somit zu einer Reduktion von CO2-Emissionen führen. Für uns Grüne ist das ein riesiger Erfolg!

Mehr erfahren

Entscheidungen, die wir heute treffen, betreffen das Leben unserer Kinder und Jugendlichen sowie deren Zukunft maßgeblich. Aus diesem Grund gehören sie schon heute an diesen Entscheidungen beteiligt. Hierfür braucht es mehr Jugendbeteiligung in Baden-Württemberg - mehr Beteiligungsformen auf Landesebene, eine stärkere Anerkennung von jugendlichem Ehrenamt und eine bessere Unterstützung von Organisationen der Kinder- und Jugendarbeit. Für mich ist dies ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund unterstütze ich die Strategie Jugend des Landesjugendring Baden-Württemberg.

Mehr erfahren

„Digital EU- and YOU?!“ - Auch in diesem Jahr findet wieder der Europäische Wettbewerb statt – zum 68. Mal! Dieses Mal soll es um ein Thema gehen, das in aller Munde ist: Digitalisierung. Die Corona-Pandemie führt uns eindrücklich vor Augen, wie wichtig Digitalisierung für unser Zusammenleben ist und für die Möglichkeit, auch in schwierigen Zeiten gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und in Kontakt zu bleiben. Schüler*innen aus der ersten Klasse bis zum Abitur sind gefragt, ihre Perspektive auf Digitalisierung aufzuzeigen. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt... 

Mehr erfahren

Meine nächsten Termine

Viele meiner Termine finden in den kommenden Wochen Corona-bedingt digital statt. Aktuelle Informationen finden Sie immer auf meiner Webseite und auf der Homepage des grünen Kreisverbandes Sigmaringen. 

Mein nächster Präsenztermin findet am 5. November 2020 statt. Anlass ist der Vortrag "Die Welt gehört uns allen!" von Silke Helfrich, Autorin und Mitbegründerin des Commons-Instituts. Weitere Informationen zum Vortrag finden Sie hier.


Landtagsbüro
Sophia Dittes, Christoph Höh
(Persönliche Referent*innen)
Konrad-Adenauer-Straße 12.  70173 Stuttgart
Telefon 0711 2063 6102

andrea.bogner-unden.ma1@gruene.landtag-bw.de
Erreichbar Mo. bis Fr. von 09.00 bis 12.00 Uhr
Wahlkreisbüro
Ina Schultz, Susanne Petermann-Mayer und Fiona Skuppin  ( Persönliche Referent*innen)
Aichgasserstraße 6.  88639 Wald

Telefon 07578 9310 0
andrea.bogner-unden.wk@gruene.landtag-bw.de
Erreichbar Mo. bis Fr. von 09.00 bis 12.00 Uhr


© by Bogner-Unden.de 2015 - 2020

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Wahlkreisbüro:
Andrea Bogner-Unden, MdL
Aichgasserstraße 6
88639 Wald
Deutschland

07578 93100
andrea.bogner-unden.wk@gruene.landtag-bw.de
http://bogner-unden.de/
CEO: Andrea Bogner-Unden, MdL